Für alle mit Fernweh :)

Wolkenspiele von Gabriella Engelmann
320 Seiten- Knaur Verlag
ISBN: 978-3426517444

Inhalt:
Nach dem Anna sich von ihrem Mann, nach 15 Jahren Ehe getrennt hat braucht sie Abstand. Da kommt ihr Job ganz recht. Sie schreibt nämlich eine Biograph über Charlotte Mommsen, eine Schriftstellerin die auf Amrum gelebt und sich dort schließlich das Leben genommen hat. Damit Anna sich besser in Charlotte hinein versetzten kann fährt sie auf die Insel.
Auf der Insel gefällt es Anna auf Anhieb gut und sie wird dort mit offenen Armen empfangen. Auch in das Haus, dass sie für einen Monat gemietet hat, verliebt sie sich sofort. Den Vermieter lernt sie zwar nicht kennen, was sie merkwürdig findet, aber die Haushälterin schließt sie schnell in ihr Herz.
Auf der Fähre nach Amrum, hatte Anna einen netten Mann kennen gelernt, der ihr auch sogleich seine Telefonnummer gegeben hat. Doch aufgrund ihrer nahenden Scheidung hat sie zunächst nicht das Bedürfnis sich mit dem Mann, der als Fotograf auf der Insel ist, zu treffen. Doch das Schicksal hat anderes mit ihr vor...

Meine Meinung:
Der Roman " Wolkenspiele" von Gabriella Engelmann hat starkes Fernweh in mit geweckt. Gabriella Engelmann versteht es perfekt, die schöne und idyllische Landschaft der Insel Amrum zu beschreiben. Sie lässt ihrem Leser ein so klares Bild im Kopf entstehen, das es einem vorkommt man wäre selbst dort und könnte die Meeresprise riechen.
Zudem hat Gabriella Engelmann einen sehr angenehmen Schreibstil, einmal in der Geschichte angekommen, kommt man nicht wieder los. Man konnte sich in dem Roman schon wie zu Hause fühlen.
Für Anna habe ich von Anfang an Sympathie empfunden und ich habe sie schnell kennen gelernt. Die Andeutungen auf ihr kleines Geheimnis, das nicht gleich verraten wird hat mich sofort zu wilden Spekulationen angehalten und ich war sehr gespannt was Anna so sehr beschäftigt und in ihren Handlungen teilweise auch einschränkt.
Insgesamt ist "Wolkenspiele" ein Roman, der sich mit dem Vergangenen, der Zukunft, der Selbstfindung und der Selbstüberwindung beschäftigt. Man darf Anna durch all dies begleiten und hat nicht selten ein Lächeln dabei auf dem Gesicht.

Zum Ende hin kann ich nur sagen, dass dies ein sehr authentischer und wunderschöner Roman ist, der mich zum Ende hin sogar zu Tränen gerührt hat.


http://www.droemer-knaur.de/buch/8216457/wolkenspiele

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lieblingszitat aus Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

Ein wundervolles und bewegendes Buch

Ist es wirklich für immer ?