Rezension zu Jane Eyre

Jane Eyre von Charlotte Brontë

656 Seiten- dtv Verlag
ISBN:  978-3423143547


Inhalt:
Jane Eyre ist ein Weise, sie lebt bei ihrer Tante, Mrs. Reed, die sie nach dem Tod ihrer Eltern auf genommen hat. Doch obwohl ihre Tante versprach Jane wie ihre eigene Tochter zu behandeln ergeht es Jane bei ihr schlecht. Ihre Cousins und Cousinen misshandeln sie und verachten sie zu tiefst. Ihr wird versucht einzureden, dass sie ein ganz ungezogenes Mädchen ist und das sie sich glücklich schätzen soll, von ihrer großzügigen Tante aufgenommen geworden zu sein.
Doch Jane empfindet sich nicht als ungezogen und kann nicht verstehen wieso alle eine solche Meinung von ihr haben. Auch die Großzügigkeit ihrer Tante empfindet sie nicht als diese, da sie nach ihrer Meinung schlechter als die Hausangestellten behandelt wird.
Als ihre Tante, ihre Anwesenheit bei sich zu Hause nicht mehr ertragen kann gibt sie Jane Eyre in ein Waisenhaus, Lowood. Nun hofft sie, dass dort alle erkennen das sie kein schlechter Mensch ist. Doch auch in Lowood herrschen keine rosigen Zustände. Das Leben in dem Waisenhaus wird von Hunger, Strafen und Disziplin geprägt.
Wird jemals jemand in Jane Eyre das liebvolle und kluge Kind sehen, das sie wirklich ist und wird sie die Zuneigung erlangen nach der sie sich so sehr sehnt ?

Meine Empfehlung:
Der Roman "Jane Eyre" von Charlotte Brontë ist ein sehr ergreifender Roman.
Er überzeugt seinen Leser mit starken Charakteren und seiner alten Ausdrucksweise. Das Buch ist sehr fesselnd und dennoch keine Lektüre die man einfach mal so schnell weg liest. Denn diese Geschichte ist eine Geschichte die man genießen muss und in der man jede weitere Seite schätzt.
Der Leser wird dazu eingeladen sich ganz und gar in die Welt von Jane Eyre fallen zu lassen und teil an ihrer Gedankenwelt zunehmen.
Die Autorin beschreibt Jane Eyre sehr liebevoll und als sehr sparsam. Sie vertritt ihre Meinung und nimmt kein Blatt vor den Mund. Im Laufe der Erzählung wächst einem die Hauptfigur mehr und mehr ans Herz und man möchte immer mehr von ihr erfahren.
Auch die Handlung ist sehr ergreifend und keines falls veraltet. Sie ist spannungsvoll geschrieben, so dass das Buch nicht mehr aus der Hand zu legen ist.  Auch die einzelnen Details, wie Janes Kleidung oder die Umgebung sind sehr genau beschrieben, so dass es dem Leser leicht fällt sich ein Bild zu machen.
Alles in allem ist Jane Eyre ein Roman der mich sehr begeistert hat und mich in seinen Beschlag genommen hat. Es wird mit Sicherheit nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich von Jane Eyre gelesen habe, denn Jane Eyre ist ein Roman, der niemals veraltet und der auch nach vielen Jahren noch begeistern kann.



http://www.dtv.de/buecher/jane_eyre_14354.html

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lieblingszitat aus Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

Ist es wirklich für immer ?

Ein wundervolles und bewegendes Buch