Neun Tage und ein Jahr von Taylor Jenkins Reid


365 Seiten- Diana Verlag
ISBN:  978-3-453-29164-5

Inhalt:
Ben und Elise lernen sich kennen und für beide ist es die eine große Liebe. Sie fühlen sich zu einander hingezogen und alles geht ganz schnell. Schon nach den ersten paar Treffen fühlt es sich für beide so an, als ob sie sich schon ewig kennen. Ben zieht schon nach kurzer Zeit bei Elise ein. Um ihr Glück perfekt zu machen beschießen sie schließlich, schon nach einem halben Jahr zu heiraten. Elise ist einfach nur glücklich und voll und ganz zufrieden mit sich und ihrem Leben. Sie liebt Ben und Ben liebt sie.
Doch schon neun Tage nach der Hochzeit passiert etwas, das Elises Glück zerstören soll und das sie auf eine harte Probe stellt. Ben stirbt bei einem Unfall.
Elise weiß mit diesem Verlust nicht umzugehen und fällt in ein tiefes Loch. Auch ihre beste Freundin Ana kann ihr nicht wirklich helfen. Zu allem Überfluss muss sich Elise auch noch ihrer Schwiegermutter stellen, die bis zu Bens Tod nichts von ihr und Bens Hochzeit mit Elise wusste.
 Bens Mutter will nicht wahr haben, dass Ben ohne ihr Bescheid zu sagen geheiratet hat. Sie hält Elise für eine Betrügerin. Doch nach und nach wird ihr bewusst, das ihr Sohn Elise wohl wirklich geliebt und geheiratet hat. Die beiden Frauen merken, allmählich dass sie sich gegenseitig brauchen um diesen großen Verlust zu verarbeiten.

Meinung:
"Neun Tage und ein Jahr" ist der erste Roman von Taylor Jenkins Reid. Schon das Cover hat mich sehr angesprochen. Durch seine Aufmachung hat es mich an die Bücher von Jojo Moyes erinnert. Doch nicht nur das Cover hat mich an Jojo Moyes erinnert sondern auch der Titel. So bin ich hauptsächlich auf das Buch aufmerksam geworden.
Die Geschichte hat mich von Anfang an mitgerissen. Ich habe mir schon nach den ersten paar Seiten die Tränen wegwischen müssen, da der Roman so lebendig und aufwühlend geschrieben ist. Mir kam es teilweise so vor, als ob ich Elise wäre. Ich habe richtig mit ihr mit gefühlt und mit ihr diesen großen Verlust erlitten.
Der Roman ist so aufgeteilt, dass jeweils ein Kapitel in der Vergangenheit spielt, also als Ben und Elise grade frisch verliebt waren und ein Kapitel spielt dann wieder in der Gegenwart. Diese Aufteilung hat mir sehr gut gefallen. Obwohl Ben schon gestorben ist, bekommt der Leser einen wunderschönen Blick auf die Liebe der beiden. Außerdem konnte ich so noch mehr erspüren was für ein großer Verlust dies für Elise war.
Die Charaktere in dem Buch sind für mich sehr gut gewählt. Sie sind lebendig und real beschrieben. Ich konnte mich immer gut in jede Person hineinversetzten. Generell sind die Charakterzüge sehr gut und glaubwürdig gelungen.
Es hat mir sehr viel Freude bereitet die Geschichte zu lesen, mit Elise ihre Trauer zu verarbeiten und ihre ganz besondere Liebesgeschichte zu erfahren.

Diese ist sehr berührend, so dass man nicht nur einmal zum Taschentuch greifen muss. Alles in allem ist dieser Roman eine sehr bewegende, emotionale und mitreißende Geschichte.

geschrieben von Sarah L.


Diana Verlag: http://www.randomhouse.de/Paperback/Neun-Tage-und-ein-Jahr-Roman/Taylor-Jenkins-Reid/e427846.rhd

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lieblingszitat aus Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

Ein wundervolles und bewegendes Buch

Ist es wirklich für immer ?